Main Content

Florida Hurricane Irma (DR-4337)

Zwischenzeit: September 04, 2017 - Oktober 18, 2017
Major Disaster Declaration Deklariert auf September 10, 2017

Individuelle Assistenzanwendungen
Approved: 777,147

Total Individual & Households Program
Dollars Approved: $1,019,927,349.49

Insgesamt öffentliche Unterstützung Stipendien
Dollars Obligated: $320,034,783.88

Ausgewählte Länder (Individuelle Unterstützung):

Alachua, Baker, Bradford, Brevard, Broward, Charlotte, Citrus, Clay, Collier, Columbia, DeSoto, Dixie, Duval, Flagler, Gilchrist, Glades, Hamilton, Hardee, Hendry, Hernando, Highlands, Hillsborough, Indian River, Lafayette, Lake, Lee, Levy, Manatee, Marion, Martin, Miami-Dade, Monroe, Nassau, Okeechobee, Orange, Osceola, Palm Beach, Pasco, Pinellas, Polk, Putnam, Sarasota, Seminole, St. Johns, St. Lucie, Sumter, Suwannee, Union, Volusia

Antrag auf Hilfe

Hauseigentümer in den Bezirken Charlotte, Collier, Hillsborough, Lee, Manatee, Miami-Dade, Monroe, Pinellas und Sarasota werden aufgefordert, sich bei der Federal Emergency Management Agency zu registrieren, da sie ggf. Anspruch auf Katastrophenhilfe haben.

Drei Möglichkeiten, um sich zu registrieren:

  • Online: www.DisasterAssistance.gov 
  • Telefonisch: +1-800-621-3362 oder TTY +1-800-462-7585
  • Persönlich: Besuchen Sie ein Disaster Recovery Center (DRC). Laden Sie die FEMA App herunter, um den nächstgelegenen Standort zu finden.

Informationen, die Sie benötigen werden:

  • Social Security number [Sozialversicherungsnummer]
  • Anschrift des beschädigten Hauses oder Wohnung
  • Schadensbeschreibung
  • Informationen zur Versicherungsdeckung
  • Eine aktuelle Kontakttelefonnummer
  • Eine Anschrift, an der Sie Post erhalten können

Kontonummer und Bankleitzahl für Direkteinzahlungen von Geldern

Was können Sie nach der Antragstellung erwarten?

Sobald sich Hauseigentümer bei der Federal Emergency Management Agency registriert haben, muss ein FEMA-Bauinspektor einen Inspektionstermin für die Personen vereinbaren, die in den jeweiligen Bezirken leben. Dies müssen Überlebende über das Inspektionsverfahren wissen: Was Sie erwartet, wenn Sie sich für FEMA-Katastrophenhilfe anmelden

Jeder sollte Folgendes wissen:

  • Der FEMA-Inspektor weist sich durch einen Lichtbildausweis aus.
  • Wird Ihnen kein solcher Ausweis gezeigt, lassen Sie die Inspektion nicht duchführen.
  • Wenn Sie den Verdacht haben, dass sich jemand als FEMA-Inspektor ausgibt, rufen Sie bitte Ihre örtliche Vollzugsbehörde an.
  • Sie werden ggf. von mehr als einem Inspektor besucht. Andere Inspektoren vertreten möglicherweise bundes- oder einzelstaatliche, kirchliche und lokale Behörden, die U.S. Small Business Administration, das National Flood Insurance Program und/oder Versicherungsgesellschaften.      
  • Eventuell werden Sie auch von Vertretern von Freiwilligenorganisationen kontaktiert, die Ihnen Ihre Dienste anbieten.

Vor der FEMA-Inspektion müssen Sie Folgendes wissen:

  • Während der Inspektion muss eine Person, die mindestens 18 Jahre alt ist und vor der Katastrophe in dem Haus gelebt hat, anwesend sein.
  • Diese Person muss folgende Dokumente haben:
    • Lichtbildausweis,
    • Nachweis des Eigentums und der Bewohnung des beschädigten Hauses, wie Grundsteuerrechnung, Nachweis über die Zahlung der Hypothek oder entsprechende Quittung oder Rechnung von Versorgungsunternehmen,
    • Haus- und Kraftfahrzeugversicherungspolicen,
    • von Ihnen zusammengestellte Liste der Personen, die zum Zeitpunkt der Katastrophe in dem Haus lebten, und
    • von Ihnen zusammengestellte Aufstellung der Schäden an dem Haus und dessen Inhalt.

Wichtige Informationen:

  • Sie können nur eine Inspektion vereinbaren, wenn Sie sich bei der FEMA registrieren.
    • Rufen Sie +1-800-621-FEMA (3362) an. Die TTY-Nr. ist +1-800-462-7585. Personen, die 711 oder Video Relay Service (VRS) verwenden, können +1-800-621-3362 anrufen.
    • Sie können sich online auf www.disasterassistance.gov registrieren.
    • Sie können sich bei FEMA bei einem Disaster Recovery Center registrieren.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie die gebührenfreien Nummern von FEMA bis auf Weiteres sieben Tage die Woche zwischen 7.00 Uhr und 23.00 Uhr (Ortszeit) anrufen.

Einspruch einlegen

Wenn Sie gegen die endgültige Entscheidung zu Ihrer Katastrophenhilfe Einspruch einlegen möchten, müssen Sie folgende Schritte befolgen:

Was können Sie tun, wenn Sie mit dem Entscheidungsschreiben der FEMA nicht einverstanden sind?1. Lesen Sie den Brief sorgfältig durch, um herauszufinden, warum die Entscheidung getroffen wurde.Benötigen Sie zusätzliche Informationen?Entscheidungschreiben der VersicherungWohnsitznachweis oder Eigentumsnachweis.Personalausweis.Unterschrift des Antragstellers.Häufige Gründe für die ursprüngliche Entscheidung:Der Schaden entstand an einem Zweitwohnsitz oder einem Mietobjekt, nicht am Hauptwohnsitz.Eine andere im Haushalt lebende Person hat Hilfe beantragt und erhalten.Katastrophenbedingte Verluste konnten nicht verifiziert werden.Die Versicherung hat alle Verluste beglichen.2. Kontaktieren Sie FEMA, wenn Sie Hilfe bei einem Widerspruch oder Fragen haben.TELEFON800-621-3362(711 oder Video-Relay-Service verfügbar)800-462-7585 (TTY)PERSÖNLICHE VORSPRACHEBei einem Disaster Recovery Center3. Reichen Sie einen schriftlichen Widerspruch ein.Erklären Sie, warum Sie der Meinung sind, dass die Entscheidung nicht korrekt war.Legen Sie sachdienliche Informationen und Dokumente vor.Geben Sie auf alle Dokumenten Ihre FEMA-Registrierungsnummer an.Unterzeichnen Sie das Schreiben.Senden Sie Ihre Beschwerde per Post oder Fax innerhalb von 60 Tagen nach dem Beschluss ein oder geben Sie es an einem Disaster Recovery Center ab.(German)
Was können Sie tun, wenn Sie mit dem Entscheidungsschreiben der FEMA nicht einverstanden sind? Download Original
  1. Erklären Sie schriftlich, warum Sie mit der Entscheidung nicht einverstanden sind.
  2. Geben Sie die auf Ihrem Entscheidungsschreiben befindliche FEMA-Registrierungsnummer an, sowie Ihr Geburtsdatum und Ihren Geburtsort, Ihren vollständigen Namen und Ihre Anschrift.
  3. Das Schreiben muss notariell beglaubigt werden.
  4. Legen Sie eine Kopie eines von einer Behörde ausgestellten Ausweises oder folgende Erklärung bei: „Ich erkläre unter Strafe bei Meineid, dass vorstehende Ausführungen der Wahrheit entsprechen und richtig sind.“
  5. Legen Sie zum Nachweis Dokumente bei, wie Schätzungen von Unternehmern und Versicherungsansprüche.
  6. Senden Sie Ihr Schreiben an:

FEMA
National Processing Service Center
PO Box 10055
Hyattsville, MD 20782  USA

Wichtig: Das Schreiben muss einen Poststempel innerhalb von 60 Tagen nach Erhalt Ihres Entscheidungsschreibens tragen.

Tipps für Aufräumungs- und Säuberungsarbeiten

Nachfolgend sind einige einfache Richtlinien aufgeführt, die Sie befolgen sollten, um die Aufräumungs- und Säuberungsarbeiten sicherer und einfacher zu machen:

Rückkehr nach Hause

  • Tragen Sie stets Schutzkleidung, wie unter anderem langärmlige Hemden, lange Hosen, Gummi- oder Plastikhandschuhe und wasserdichte Stiefel oder Schuhe.
  • Bevor Sie das Haus betreten, schauen Sie sich außerhalb des Hauses nach beschädigten Stromleitungen, Gasleitungen oder anderen Schäden außen um.
  • Fotografieren Sie die Schäden, bevor Sie mit den Aufräumungs- und Säuberungsarbeiten beginnen und heben Sie Ihre Reparaturquittungen auf.
  • In Ihrem Haus könnte Schimmel vorhanden sein, wodurch sich das Gesundheitsrisiko für Personen mit Asthma, Allergien und Atemwegserkrankungen erhöht. Weitere Informationen über Schimmel finden Sie auf der Website des Center for Disease Control [Zentrum für Krankheitskontrolle]: www.cdc.gov/disasters/hurricanes/pdf/flyer-get-rid-of-mold.pdf.
  • Öffnen Sie Türen und Fenster, um das Haus zu lüften, bevor Sie sich längere Zeit im Haus aufhalten.
  • Schalten Sie die Hauptstromleitungs- und Wassersysteme ab und verwenden Sie keine Gasgeräte, bevor ein Fachmann gewährleisten kann, dass sie sicher sind.
  • Achten Sie darauf, ob an den Decken und Böden Anzeichen dafür vorhanden sind, dass diese sich senken, oder für andere möglicherweise gefährliche bauliche Schäden.
  • Werfen Sie alle Nahrungsmittel, Getränke und Medikamente weg, die mit Hochwasser oder Schlamm in Berührung gekommen sind, einschließlich Konserven und Container mit Nahrungsmitteln oder Flüssigkeiten.
  • Werfen Sie außerdem alle Gegenstände weg, die Wasser absorbieren und nicht gereinigt oder desinfiziert werden können (Matratzen, Teppiche, Plüschtiere usw.).
  • Achten Sie auf Schlangen, Insekten oder andere Tiere, die sich auf Ihrem Grundstück oder in Ihrem Haus befinden könnten.
  • Entfernen Sie alle Trockenwände und Isolierungen, die mit dem Hochwasser in Berührung gekommen sind.
  • Reinigen Sie harte Oberflächen (Böden, Arbeitsplatten, Geräte, Spülen usw.) gründlich mit heißem Wasser und Seife oder Reinigungsmittel.

Achtung vor Betrug und Wucherpreisen

Nach einer Katastrophe versuchen ggf. Schwindler, Identitätsdiebe und andere Kriminelle, verletzliche Überlebende auszunutzen. Zu den üblichsten Betrugspraktiken nach einer Katastrophe gehören Personen, die sich als Bauinspektoren ausgeben, betrügerische Unternehmer, betrügerische Ansuchen um Spenden und gefälschte einzel- oder bundesstaatliche Hilfsangebote.

Überlebende sollten an Folgendes denken:

  • FEMA erteilt einzelnen Unternehmern nicht die Erlaubnis, in ihrem Namen Aufträge einzuholen. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie von einzelnen Unternehmern direkt im Namen von FEMA kontaktiert werden, um mit Ihnen Vereinbarungen über die Abfuhr von Bauschutt oder Sanierungsarbeiten zu treffen.
  • Wenn Sie Bedenken wegen Personen haben, die sich als FEMA ausgeben, oder wenn Sie Betrugsfälle melden möchten, setzen Sie sich bitte mit dem National Center for Disaster Fraud unter +1-(866) 720-5721 oder per E-Mail unter disaster@leo.gov in Verbindung.
  • Bundes- oder einzelstaatliche Arbeitskräfte verlangen nie Geld oder nehmen nie Geld an und tragen stets Ausweismarken.
  • Um von FEMA, der U.S. Small Business Administration oder dem Staat Katastrophenhilfe zu beantragen oder zu erhalten, fällt KEINE GEBÜHR an.
  • Betrugsversuche können per Telefon, Post oder E-Mail, Textnachricht oder persönlich erfolgen.

Wucherpreise
Wucherpreise sind dann gegeben, wenn ein Anbieter für einen Gegenstand einen Preisaufschlag ansetzt, der höher ist, als dies durch seine tatsächlichen Kosten gerechtfertigt ist. Überlebende sind besonders gefährdet, da sie unmittelbare Bedürfnisse und wenige Alternativen haben. Wenn Sie Wucherpreise feststellen, kontaktieren Sie das Florida State Office of the Attorney General.

Wucherpreise melden

Umgang mit Unternehmern:
Überlebende sollten Maßnahmen ergreifen, um sich zu schützen und Betrug zu vermeiden, wenn Sie Unternehmer beauftragen, das Gelände zu säubern, Schutt abzufahren oder Reparaturen durchzuführen.

Einfache Regeln, um zu vermeiden, Betrügern zum Opfer zu fallen:

  • Beauftragen Sie nur Unternehmer, die eine Zulassung Ihres Staats haben.
  • Lassen Sie sich eine schriftliche Schätzung geben und holen Sie mehr als eine Schätzung ein.
  • Verlangen Sie Referenzen und überprüfen Sie diese.
  • Verlangen Sie einen Versicherungsnachweis,
    • d. h. Haftpflicht- und Berufsunfallversicherung.
  • Bestehen Sie auf einem schriftlichen Vertrag und weigern Sie sich, einen Vertrag mit leeren Stellen zu unterschreiben.
  • Lassen Sie sich Garantien schriftlich geben.
  • Leisten Sie abschließende Zahlungen nur, nachdem die Arbeiten abgeschlossen wurden.
  • Bezahlen Sie per Scheck.

Am besten können Sie sich vor Betrug schützen, indem Sie eine Checkliste mit den Punkten haben, die Sie verlangen müssen, wenn Sie einen Unternehmer beauftragen.

Wie Sie helfen können

Bei einem Notfall ist keine Hilfeleistung zu klein. Um die Wirkung Ihrer Spenden zu optimieren, befolgen Sie bitte unsere Richtlinien, um zu erfahren, wie man am effektivsten und sichersten Bargeld, Sachspenden oder Arbeitszeit nach einer Katastrophe spenden kann.

Wie nach einer Katastrophe geholfen werden kann.Am besten kann durch Barspenden an zuverlässige Organisationen geholfen werden.Bargeld ist effizient, die Verwendung ist flexibel und es ist keine Verpackung oder Transport notwendig.Zuverlässige Organisationen werden dafür sorgen, dass Ihr Geld an Personen geht, die Hilfe benötigen. (German)
Wie nach einer Katastrophe geholfen werden kann. Download Original
  • Bargeld ist am besten. Finanzielle Beiträge an anerkannte Katastrophenhilfeorganisationen sind die schnellste, flexibelste und effektivste Methode fürs Spenden. Organisationen vor Ort wissen, welche Dinge und welche Mengen erforderlich sind, kaufen diese oft mit Rabatten in großen Mengen ein und, wenn möglich, über regionale Unternehmen, was die wirtschaftliche Erholung unterstützt.
  • Stellen Sie sicher, dass die Spenden benötigt werden. Kritische Anforderungen ändern sich schnell – Bestätigen Sie, dass die Artikel benötigt werden, BEVOR Sie sie einsammeln; verpacken und beschriften Sie sie sorgfältig; bestätigen Sie die Lieferadresse; planen Sie die Versendung. Örtliche Organisationen werden durch nicht benötigte Güter bei der Erfüllung der Bedürfnisse der Betroffenen behindert und verschwenden wertvolle Freiwilligenarbeit, Transport- sowie Lagerkapazitäten.
  • Nehmen Sie Kontakt auf, um Freiwilligenarbeit zu leisten. Vertrauenswürdige Organisationen, die in dem betroffenen Bereich arbeiten, wissen, wo Freiwillige benötigt werden, und stellen sicher, dass Freiwillige sicher sind und über angemessene Schulung und Unterbringung verfügen.

Nationalhochwasserversicherungsprogramm

Auskunft über Schadenabwehr. NFIP Hochwasserversicherung-VersicherungsnehmerInnen können bis zu $1,000 erhalten, um den ergriffenen Schutzmaßnahmen beizusteuern, wenn Hochwasser unmittelbar bevorsteht.

Schritte zur Schadenmeldung

FEMAs Wie reiche ich Anspruch auf Hochwasserversicherung ein? Seite bietet weitere Details zu jeden der einzelnen u.a. Schritte, sowie weitere Auskünfte für Überlebende Hurricane Irmas, die über das Nationalhochwasserversicherungsprogramm versichert sind.

  1. ERSTER SCHRITT: Anspruch einreichen
    • Wen anzurufen
    • Welche Auskünfte vorzugeben, wenn Sie Ihren Anspruch einreichen
    • Wie Sie sich online für FEMA-Unterstützung anmelden
  2. ZWEITER SCHRITT: Bereiten Sie sich auf Ihre Betrachtung vor
    • Wie Sie Schaden belegen
    • Wie Sie Ihre Hochwasserbeschädigten Sachen entfernen
    • Mit wem Sie kontaktaufnehmen als Sie Reparaturen vornehmen
  3. DRITTER SCHRITT: Arbeiten Sie mit Ihrem VerständigerIn
    • Was Sie von dem Besuch Ihres VerständigerIn erwarten sollten
    • Wovon Sie wissen sollten bevor Sie sich mit Ihrem VertreterIn treffen, und was Sie mit ihm oder ihr diskutieren sollten
    • Was Sie nach Ihrer Betrachtung erwarten sollten
  4. VIERTER SCHRITT: Vervollständigen Sie einen Schadennachweis

Hinweis für Überlebende Hurricane Irmas: Obwohl sie normalerweise innerhalb von 60 Tagen des Schadendatums erforderlich ist, wird auf die Fertigung von Schadennachweisen, für die Dauer eines Jahres, verzichtet. Die Versicherung wird den Bericht Ihres VertretersIn annehmen um Ihren Anspruch auszuzahlen. Sie werden einen POL (Schadennachweis) brauchen, falls Sie weitere Hochwasserschäden auffinden, oder falls Sie mit der Summe, die die Versicherung auszahlt nicht einverstanden sind.

Bitte erinnern Sie sich daran, dass Ihnen die Wahl zusteht, weitere Zahlungen zu erbitten, nachdem Sie die Startzahlung erhalten haben. Sie werden einen POL (Schadennachweis) innerhalb von einem Jahr des Schadendatums einlegen müssen, falls Sie weitere Auszahlung(en) erbitten.

Mit Ihrer Anspruchszahlung unzufrieden? Falls, nachdem Sie von Ihrer Versicherung einen Ablehnungsbrief (für den Gesamt- oder Teilbetrag) erhalten haben, Sie mit dem angebotenen Betrag für Hochwasserverlusts-Reparaturen oder –Ersatz unzufrieden sind, stehen Ihnen weitere Wahlmöglichkeiten zu. Diese stehen nur VersicherungsnehmerInnen zu, die einen Ablehnungsbrief erhalten haben.

Finanzielle Unterstützung

Individuelle Unterstützung - Dollars Approved

$1,019,927,349.49

Insgesamt Einzel- und Haushaltsprogramm - Dollars Approved*

$710,757,651.96

Total Housing Assistance - Dollars Approved*

$309,169,697.53

Total Andere Benötigte Unterstützung - Dollars Approved*

777,147

Individuelle Unterstützung - Applications Approved*

Sozialhilfe - Dollars Approved

$320,034,783.88

Insgesamt öffentliche Unterstützung Stipendien - Dollars Obligated✝

$272,503,654.20

Notfallarbeit (Kategorien A-B) - Dollars Obligated✝

$10,592,086.91

Ständige Arbeit (Kategorien C-G) - Dollars Obligated✝

* Dollars Approved: Assistance Dollars genehmigt, aber nicht unbedingt ausgezahlt.
✝ Dollars Obligated: Mittel, die dem Staat über den elektronischen Transfer nach der endgültigen Überprüfung der FEMA und der Genehmigung von öffentlichen Unterstützungsprojekten zur Verfügung gestellt werden.

Learn more about FEMA Disaster definitions. Information is updated every 24 hours.

Weiterführende Links

Last Updated: 2017-10-20 04:00