Freiwillige Helfer und Spenden

Nach einer Katastrophe kommen Menschen zusammen, um zu helfen. Um das Beste aus Ihren Beiträgen zu machen, ist es wichtig, die Richtlinien für Spenden und Freiwilligenarbeit verantwortungsbewusst zu befolgen. Die folgenden bewährten Verfahren bieten Ihnen einen Ausgangspunkt. 

Sie können sich auch per E-Mail an die FEMA-Spendenabteilung wenden, um Antworten auf Ihre spezifischen Fragen zu erhalten oder um eine Sachspende zu machen.

Bargeld ist am besten

Finanzielle Beiträge an anerkannte Katastrophenhilfsorganisationen stellen die schnellste, flexibelste und effektivste Methode des Spendens dar. Die Organisationen vor Ort sind über den Bedarf und die benötigten Mengen im Bilde. Sie kaufen oft in großen Mengen und mit Preisnachlässen ein und kaufen, wenn möglich, bei lokalen Unternehmen, was die wirtschaftliche Erholung unterstützt.

Sie finden eine Liste vertrauenswürdiger Organisationen, die Ihre großzügigen Spenden bestmöglich einsetzen können, unter National Voluntary Organizations Active in Disaster.

Sachspenden: Prüfen Sie Was, Wo und Wann benötigt wird

Sachspenden werden benötigt. Der Schlüssel liegt darin, zu wissen, was gebraucht wird, wo es gebraucht wird und es zum richtigen Zeitpunkt zu besorgen.  Kritische Belange ändern sich schnell.  Bestätigen Sie vor dem Einsammeln den Bedarf. 

  • Es wird nicht alles benötigt. Gebrauchte Kleidung wird nie gebraucht. 
  • Sammelspenden sind am besten. Palettenladungen eines einzelnen Artikels, sortiert und verpackt.
  • Das Timing ist wichtig. Wenn etwas zu früh oder zu spät kommt, dann gewinnt niemand.
  • Der Transport muss gewährleistet sein. Wie kommt es dorthin, wo es gebraucht wird?

Mit Freiwilligen verbinden

alert - warning

Begeben Sie sich nicht selbst in Katastrophengebiete.

Vertrauenswürdige Organisationen, die im betroffenen Gebiet tätig sind, wissen, wo Freiwillige benötigt werden. Je nach Katastrophe und der aktuellen Phase, in der diese sich befindet, können Freiwillige extrem hilfreich sein, um sicherzustellen, dass Überlebende zu ihrer neuen Normalität zurückkehren können. Die Zusammenarbeit mit einer etablierten Non-Profit-Organisation ermöglicht es, die entsprechende Sicherheit, Ausbildung und Fähigkeiten zu berücksichtigen.

Eine Erholung dauert wesentlich länger als die Medienaufmerksamkeit. Der Bedarf an freiwilligen Helfern wird noch viele Monate, oft sogar Jahre, nach der Katastrophe bestehen.  Ihre Hilfe wird oftmals noch lange nach einer Katastrophe benötigt.

Lassen Sie uns helfen

Graphic
Illustration of Email icon

Falls Sie Gegenstände zu spenden haben, Zeit für die Unterstützung einer Non-Profit Organisation aufwenden können oder Geld spenden möchten und Fragen haben, senden Sie eine E-Mail an die FEMA-Spendenabteilung. Gerne unterstützen wir Sie dabei, anderen zu helfen.

Zuletzt aktualisiert Oktober 9, 2022