Main Content

FEMA Arbeitsgruppen befragen Bezirke, die als Notstandsgebiete designiert sind, um Überlebende Unterstützung zu leisten

Release date: 
09/14/2017
Release Number: 
R4 DR-4337-FL NR 004

ATLANTA – Outreach-Arbeitsgruppen von FEMA befragen Gemeinden in Florida, die von Hurricane Irma betroffen sind.

Die Arbeitsgruppen arbeiten in bundesdesignierten Bezirken, um die BewohnerInnen bei der Einschreibung für Notfall-Unterstützung Beihilfe zu leisten, sowie beim sich bei Sofortbedarf und dringenden Notwendigkeiten so schnell wie möglich wenden. Die Arbeitsgruppen können auch aktuelles zu Bewerbungen anbieten, und Weiterleitung an zusätzliche Gemeinderessourcen für weiteren Bedarf.

Diese beweglichen Arbeitsgruppen können anhand von ihrem Bundesfotoausweis und ihrer FEMA Bekleidung identifiziert werden. Einwohner Floridas werden dazu ermahnt, dass sie sich zuerst nach einem Fotoausweis erkundigen bevor persönliche Auskünfte angeboten werden.

Wohnbau-KontrolleurInnen, die von FEMA aufgetragen sind, werden auch in Bezirken, die Notstandsgebiete designiert sind, arbeiten, um die Schaden die den Überlebenden zugestoßen ist, die sich schon bei FEMA eingetragen haben. Wenn FEMA-aufgetragene Kontrolleure zum Wohnsitz eintreffen, werden sie offizielle Fotoausweise vorzeigen. Falls die Fotoausweise nicht vorgezeigt werden, ist es wichtig danach zu fragen. Dies hilft bei der Betrugsverhinderung.

Bitte erinnern, Sie sich daran, dass FEMA Angestellte nicht nach Geld bitten sowohl Geld von Überlebenden des Notstands nicht annehmen. Viele legitime Notstand-Unterstützungsangestellte, u.a.  VersicherungsvertreterInnen, SchadensinspektorenInnen, sowie FEMA und U.S. Small Business Administration Personal, könnten ihr Grundstück betreten.

Hier ein paar Hinweise, um gegen Betrug zu schützen:

  • Fragen sie nach dem offiziellen Abzeichen. Alle FEMA Vertreter tragen ein Abzeichen mit einem Bundesfotoausweis. Ein FEMA Hemd oder Jacke ist kein Identitätsnachweise. Falls Sie unsicher oder Ihnen unangenehm ist mit den Personen, die Sie begegnen, rufen Sie bitte die Ihre örtliche Polizei an.
  • Seien Sie auf der Hut vor Personen die von Tür zu Tür gehen. Menschen die an Türen von beschädigten Wohnsitzen klopfen oder EigenheimbesitzerInnen anrufen und behaupten sie seien Auftragnehmer, könnten Schwindler sein, besonders wenn sie nach persönlichen Auskünften oder Geld fragen. Stellen Sie sicher, dass sie die bundesgenehmigten Ausweise des Notstands-Unterstützungspersonals, die ihr Zuhause besuchen könnten, nachprüfen.
  • FEMA Notstands-Überlebende Unterstützungs-Arbeitsgruppen befinden sich in betroffenen Gemeinden und bieten aktuelle Notstands-Unterstützung Auskünfte und helfen Überlebende bei der Bewerbung für FEMA Unterstützung. Sie tragen FEMA Hemde und Bundesfotoausweise. Notstands-Überlebende Unterstützungs-Arbeitsgruppen bitten nie nach Bezahlung.  
  • FEMA hat keine ‘genehmigten' Auftragnehmer. Seien Sie vor Auftraggeber, die von sich behaupten, sie wären an FEMA angegliedert, auf der Hut. Unterschreiben Sie nichts, dass Sie nicht verstehen, oder auch Verträge mit leeren Stellen.

Nochmals, Bundesbeamtete Angestellte bitten weder nach Geld, noch nehmen sie es an. FEMA Angestellte verlangen nie nach Zahlung für Notstands-Unterstützung, Überprüfungen, oder Registrierung.

Falls Sie von Betrug, Vergeudung, Missbrauch wissen, oder Behauptungen von herunterwirtschaftenden Zuständen vorweisen, rufen Sie bei der FEMA Notstands-Betrug Hotline an (866-720-5721).

Gebrauchen Sie immer berechtigte und fundierte Auftragnehmer, und fragen Sie nach dem Beglaubigungsschein. Gebrauchen Sie floridsche Auftragnehmer wenn möglich. Der Ausweise eines Auftragnehmers in Florida kann online an der Department of Business and Professional Regulation

überprüft werden. Zahlen Sie nie für etwas im Voraus der gelieferten Arbeit. Wenn Sie eine Beschwerde über eine Person, die um Ihr Betrieb werben, haben, melden Sie sich bei Department of Business and Professional Regulation.

Bezirke Floridas, die FEMA für individuelle Unterstützung designierten, beinhalten: Brevard, Broward, Charlotte, Citrus, Clay, Collier, DeSoto, Duval, Flagler, Glades, Hardee, Hendry, Hernando, Highlands, Hillsborough, Indian River, Lake, Lee, Manatee, Marion, Martin, Miami-Dade, Monroe, Okeechobee, Orange, Osceola, Palm Beach, Pasco, Pinellas, Polk, Putnam, Sarasota, Seminole, St. Johns, St. Lucie, Sumter, und Volusia.

Überlebende, die Schaden oder Verluste aufgrund Hurricane Irma sich zuzogen, können sich zuerst online bei www.DisasterAssistance.gov für Unterstützung bewerben, oder indem sie sich an FEMAs helpline 800-621-3362 telefonisch wenden, 711 und Video Relay Service (VRS). Überlebende, die taub, schwerhörig, oder sich mit dem Sprechen schwertun, und einen Fernschreiber benutzen, sollten 800-462-7585 anrufen. Von 7 bis 23 Uhr EST stehen alle Leitungen frei bis auf weiteres. Überlebende können sich auch einschreiben, indem sie das FEMA mobile app herunterlade

Am 10. September erhielt Florida eine Bundeserklärung eines schweren Notstands für Einzelunterstützung in den Bezirken Charlotte, Collier, Hillsborough, Lee, Manatee, Miami-Dade, Monroe, Pinellas, und Sarasota. Alle 67 Bezirke Floridas wurden für das Public Assistance Programm (Categories A-G) designiert, was direkte Unterstützung vom Bund beinhaltet.

Am 11. September wurden die Bezirke Broward, Clay, Duval, Flagler, Palm Beach, Putnam, und St. Johns für Einzelunterstützung hinzugefügt.

Am 13. September wurden die Bezirke Brevard, Citrus, DeSoto, Glades, Hardee, Hendry, Hernando, Highlands, Indian River, Lake, Marion, Martin, Okeechobee, Orange, Osceola, Pasco, Polk, St. Lucie,  Seminole, Sumter, und Volusia für Einzelunterstützung hinzugefügt.

###

Die Mission FEMAs ist es untere BürgerInnen und Rettungsdiensten Unterstützung zu leisten um zu versichern, dass wir als Nation zusammen arbeiten um unser Vermögen auf alle Gefahren vorbereitet zu sein, Schutz zu leisten, zu erwidern, zu erholen, und zu lindern, erbauen und aufrechterhalten.

Notfall Unterstützung ist allen ohne Rücksicht auf Rasse, Hautfarbe, Religion, Nationalität, Geschlecht, Behinderung, Englischvermögen oder sozioökonomischem Status verfügbar. Falls gegen Sie oder jemand den Sie kennen diskriminiert wurde, rufen Sie FEMA gebührenfrei unter 800-621-FEMA (3362) an. Für einen Fernschreiber rufen Sie 800-462-7585 an.

FEMAs Wohnbeihilfe und Darlehen für öffentliche Verkehrsmittel-, Ärztliche- und Zahnärztliche-, und Beerdigungs- und Bestattungskosten erfordern nicht, dass man sich für ein SBA Darlehen bewirbt. Jedoch müssen Bewerber, die ein SBA Darlehen bekommen, diese den SBA DarlehensberaterInnen vorbringen, um für die Beihilfe, welche Eigentum, KFZ-Reparatur oder Ersatz, und Umzugs- und Lagerkosten deckt.

 

Last Updated: 
01/03/2018 - 13:45