Federal Emergency Management Agency

Die FEMA verlängert die finanzielle Hilfe zur vorübergehenden Unterbringung in New York

Main Content
Release date: 
05/24/2013
Release Number: 
224

Die FEMA verlängert die finanzielle Hilfe zur vorübergehenden Unterbringung in New York

 

NEW YORK – Die FEMA hat auf eine Anfrage des Staates New York reagiert und die finanzielle Hilfe zur vorübergehenden Unterbringung von Sturmopfern des Hurrican Sandy (Transitional Sheltering Assistance - TSA) um 39 Tage verlängert. So können die Betroffenen, denen eine Rückkehr in ihre zerstörten Häuser noch nicht möglich ist, diese Zeit in den teilnehmenden Hotels oder Motels abwarten.

 

Der neue Checkout-Termin für das TSA-Programm ist nun auf den 07. Juli 2013 festgelegt worden. Auf wen neue Enddatum zutrifft, der wird persönlich von der FEMA benachrichtigt. Der Bedarf aller Personen, die sich in diesem Zusammenhang noch in Hotels befinden, wird noch einmal geprüft.

 

Das TSA ermöglicht es, den im Zusammenhang mit ihrem Haus, Grund bzw. Inventar geschädigten Sturmopfern vorübergehend in Hotels untergebracht zu werden – die entstehenden Kosten werden direkt von der FEMA an die gastronomischen Betriebe erstattet.

 

Die Verlängerung wurde als Hilfe für die Betroffenen erteilt, damit diese sicher untergebracht bleiben, während die FEMA und ihre Partner (auf Staats- wie auch auf Gemeindeebene) daran arbeiten, jeweils langfristige Wohnmöglichkeiten zu organisieren. Dies geschieht durch intensive Fallprüfung auch im Außendienst.

 

Die FEMA arbeitet mit staatlichen, lokalen und freiwilligen Partnerunternehmen zusammen, um jedem Betroffenen eine persönliche Betreuung zu vermitteln in dem Bestreben, eine langfristige Wohnlösung zu organisieren – oder möglicherweise auch eine komfortablere, wieder vorübergehende Unterbringung.

 

Die folgenden Webseiten geben über öffentliche Ansprechstellen der FEMA Auskunft: fema.gov/public-assistance-local-state-tribal-and-non-profit und dhses.ny.gov/oem/recovery. Weitere Informationen zur generellen Katastrophenhilfe bieten die Webseiten www.fema.gov/sandy-deutsch,  www.fema.gov/SandyNY, www.twitter.com/FEMASandy, www.facebook.com/FEMASandy and www.fema.gov/blog.

 

###

 

Die Aufgabe der FEMA ist es, unsere Bürger und Ersthelfer darin zu unterstützen, als gemeinsame Nation unsere Fähigkeit stärken, erhalten und verbessern, uns gegen alle Katastrophen zu schützen, darauf zu reagieren, uns von Schäden zu erholen sowie Maßnahmen der Schadensvorbeugung zu ergreifen. Finanzielle Hilfe zum Wiederaufbau wird ohne Ansehen der ethnischen Herkunft, der Hautfarbe, der Religion, der Nationalität, des Geschlechtes, des Alters, des Behinderungsgrades, der Kenntnis der englischen Sprache oder der persönlichen wirtschaftlichen Stabilität gewährt. Haben Sie jedoch Kenntnis von einer gegenteiligen Diskriminierung oder wurden selbst Opfer, informieren Sie uns unter der Telefonnummer 800-621-FEMA (3362) bzw. für Hörgeschädigte: 800-462-7585

 

Last Updated: 
05/29/2013 - 09:00